Arbeit im Team

Teamfähigkeit als Erfolgsfaktor!

Ein Team entsteht immer, wenn mehrere Leute gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten. Teamfähigkeit ist also eine wichtige Schlüsselqualifikation, die zum Tragen kommt, wenn Menschen aufeinandertreffen – sowohl im privaten Kontext als auch im beruflichen. Ein gutes Team erkennt, würdigt und nutzt bestmöglich die Stärken der einzelnen Teammitglieder. Aus Einzelkämpfern wird dann ein Team das zusammenspielt.

Nicht immer gelingt es jedoch, aus den Einzelkämpfern ein gut funktionierendes Team zu formen. Konflikte lassen sich im menschlichen Miteinander kaum verhindern. Konflikte sind positiv, wenn die Gruppe zu neuen Ideen angeregt wird. Negative Auswirkungen haben Konflikte, wenn sie nicht zum Ziel führen, sich die Personen feindselig gegenüberstehen und am Ende kein gemeinsames Arbeiten mehr möglich ist.

Wir unterstützen Mitarbeiter und Führungskräfte dabei Konflikte frühzeitig zu erkennen und der Eskalation vorzubeugen. Gleichzeitig entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen Strategien und Maßnahmen, um Konflikte durch gezielte und strategische Kommunikation zu verhindern.

 

Themenfelder im Überblick:

  • Ursachen und Arten von Konflikten – Analyse des eigenen Konfliktverhaltens
  • Konfliktprävention – Gezielte Strategieentwicklung zum Vorbeugen von Konflikten
  • Kommunikation im Konflikt – Wie gehe ich mit Konflikten um?
  • Teamanalyse und Teamaufbau
  • Verhalten in Gruppen – Teamrollen und Teameffektivität

 

 

 

Fallbeispiel:

Die Betriebsfeuerwehr eines großen Chemieunternehmens sah sich in letzter Zeit mit diversen Konflikten innerhalb des Teams konfrontiert. Nachwuchsmangel, sowie ein fehlendes Zugehörigkeitsgefühl zum Unternehmen machte den Beschäftigten schwer zu schaffen, was sich in einem unausgeglichenen Miteinander bemerkbar machte und Folgen für das gesamte Unternehmen hatte. Nicht nur innerhalb der einzelnen Schichten gab es Konflikte, sondern auch Schichtübergreifend, vor allem aufgrund von mangelnder Kommunikation und des autoritären Führungsstil einzelner Führungskräfte. Das Arbeiten in Schichten erschwerte dabei ein Gefühl des Zusammenhalts und ließ Konkurrenzdenken entstehen.

Eine Verbesserung der Kommunikation und letztendlich der Zusammenarbeit des Teams war oberste Priorität des Unternehmens. Die insgesamt schlechte Stimmung sollte verbessert werden, um das allgemeine Wohlbefinden der Beschäftigten zu fördern und eine Steigerung der Effizienz zu bewirken. Auch eine insgesamt attraktivere Gestaltung des Berufsbildes im Unternehmen und eine bessere Integration der Nachwuchskräfte sollte angestrebt werden.

Zu Beginn der Zusammenarbeit wurde eine ausführliche Konfliktanalyse mit allen Beschäftigten und Führungskräften durchgeführt. Basierend auf den Ergebnissen wurden Teamworkshops mit den Beteiligten durchgeführt, ebenso wie Einzelgespräche. Um die Verbesserungen langfristig zu sichern, wurden nach sechs Monaten nochmal Feedbackgespräche wiederholt, um weitere Handlungsschritte zu klären.

Nach der Identifizierung der Konflikte und der offenen Kommunikation über diese konnten in den Workshops Strategien für einen gezielten Umgang mit Konflikten entwickelt werden. In folgenden Evaluationsgesprächen konnten erste positive Veränderungen im Team festgestellt werden. Mit selbsterarbeiteten Konfliktmanagementstrategien konnten einige tiefsitzende Konflikte sowohl im Team als auch bereichsübergreifend analysiert und gelöst werden.

 

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen.